Presse-Informationen

Presse-Informationen

Unsere Presse-Informationen informieren über alle aktuellen Themen rund um das Thema „Schuldnerberatung“. Alle Dokumente stehen als download zur Verfügung.

 

Schulden machen krank – Krankheit macht Schulden (Pressemitteilung vom 6.6.2016)

Berlin – die Berliner Schuldner- und Insolvenzberatungen laden anlässlich der „Aktionswoche Schuldnerberatung“ am 10. Juni 2016 zu einem Fachtag zum Thema Krankheit und Schulden ein. Politiker diskutieren mit Praktikern und Wissenschaftler über Entstehungsbedingungen, Auswirkungen und Strategien. Mit dabei sind Staatssekretärin Emine Demirbüken-Wegner (CDU), Hilde Mattheis (SPD), Ülker Radziwill (SPD), Maria Klein-Schmeink (Bündnis 90/Die Grünen), Prof. Dr. Eva Münster, Prof. Dr. Gerhardt Trabert. Die Veranstaltung findet von 9:30 - 15:00 Uhr bei der Diakonie Deutschland, Caroline-Michaelis-Str.1, 10115 Berlin statt.

Das Basis- und Forderungspapier der AG SBV zur Aktionswoche sowie weitere Informationen und Materialien finden Sie unter: http://www.aktionswoche-schuldnerberatung.de

 

"Psychische Erkrankungen, Sucht und Überschuldung"

Hier finden Sie das Inputreferat von Dorothée Bünner.

"Überschuldung und psychische Erkrankungen"

Hier finden Sie das Inputreferat von Dr. Hermann-Josef Bresser.

Arbeitsbedingungen fördern Überschuldung (Pressemitteilung vom 10.6.2015)

- Berliner Schuldnerberatungsstellen legen Ergebnisse einer Befragung vor -

Anlässlich der „Aktionswoche Schuldnerberatung“ laden die Berliner Schuldner- und Insolvenzberatungen am 18. Juni 2015 zum Fachtag „Trotz Arbeit pleite - Prekäre Beschäftigung und Überschuldung“ ein. Die Veranstaltung findet von 9:00 - 13:00 Uhr im Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg, Yorckstraße 4-11 statt. Es finden Diskussionsrunden mit Gregor Gysi (DIE LINKE), Ülker Radziwill (SPD), Ursula Engelen-Kefer (Sozialverband Deutschland) sowie weiteren Vertretern aus Politik, Unternehmerverbänden, Gewerkschaften, Wissenschaft und der Beratungspraxis statt.

Um 14 Uhr findet eine Pressekonferenz statt.

Grafiken zur Pressemitteilung

Einladungsflyer Fachtag 18.6.2015

Prekäre Beschäftigung in Berlin –Neue Ordnung der Arbeit

Impulsbeitrag von Walter Kuhn, DGB Bezirk Berlin-Brandenburg

Arm und überschuldet – trotz Arbeit (Forderungspapier der AG SBV zur Aktionswoche 2015)

Arbeitslosigkeit, prekäre Beschäftigung und damit einhergehende Niedrigeinkünfte sind die Hauptursachen für Überschuldung. Überschuldung wiederum beschleunigt Jobverlust und verhindert Eintritte in Arbeit. Die Aktionswoche Schuldnerberatung 2015 macht den Zusammenhang von prekärer und atypischer Beschäftigung und Überschuldung zum Thema.

Wohnst Du noch oder suchst Du schon? (Pressemitteilung vom 26.6.2014)

Anlässlich der bundesweiten Aktionswoche der Schuldnerberatung lud die Landesarbeitsgemeinschaft Schuldner- und Insolvenzberatung Berlin e.V. Fachpublikum und Interessierte ein, in zwei Podiumsrunden zum Thema „Wohnen und Energie –eine Schuldenfalle?“ zu diskutieren.

Neueste Zahlen zur Arbeit der anerkannten Berliner Schuldner- und Insolvenzberatungsstellen (Pressemitteilung vom 20.5.2014)

Die neuesten Zahlen aus der offiziellen Statistik der anerkannten Berliner Schuldner- und Insolvenzberatungsstellen, der sog. „InsOStat“, Stand 31.12.2013 belegen eindrucksvoll die große Bedeutung ihrer Arbeit.

Wichtige Änderungen beim Kontoschutz

Vertreter von Banken, Justiz, Bezirken und JobCentern warnen: Dringender Handlungsbedarf vor allem bei bereits gepfändetem Konto!

Auch Sozialleistungsempfänger sind in Gefahr

Hier können Sie die Presseerklärung der LAG SIB Berlin e.V. abrufen:

http://www.schuldnerberatung-berlin.de/P_KontoNov.pdf

 

Hier haben wir weitere Hintergrundinformationen für Sie bereitgestellt:

http://www.schuldnerberatung-berlin.de/P_Konto.pdf

Aktionswoche 2011 "Schuldnerberatung finanzieren – den Betroffenen und dem Land helfen!“

Wie auch in den Vorjahren beteiligte sich die LAG an der Aktionswoche der Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände der Freien Wohlfahrtspflege. In diesem Jahr wurde auf die unzureichende Finanzierung sozialer Arbeit hingewiesen und am Beispiel der Schuldner- und Insolvenzberatung für eine dringend notwendige Aufstockung der Mittel geworben werden.

Angebot derzeit unzureichend

Die Beratungsstellen sind überlaufen. Nur eine Minderheit der Betroffenen kann beraten werden.

Beratung spart weit mehr, als sie kostet

Martin Leinweber, Vorsitzender der LAG, setzte sich daher für eine konsequente Aufstockung der Mittel ein: „Berlin ist das Bundesland, das am Stärksten von privater Überschuldung betroffen ist – mit steigender Tendenz. Ohne Schuldner- und Insolvenzberatung gibt es für immer mehr Berlinerinnen und Berliner keinen Ausweg aus der finanziellen Sackgasse. Diese wichtigen Angebote helfen dabei gleichzeitig auch den öffentlichen Haushalten und entlasten diese um weit höhere Beträge, als sie selbst das Land kosten.“ Gerade in Zeiten, in denen die öffentlichen Haushalte unter Druck geraten, ist soziale Beratung damit besonders wichtig. Auch die zukünftige Landesregierung muss sich daran messen lassen, ob es ihr gelingt, die bestehenden Angebote zu festigen.

Sie finden weitere Informationen zur Aktionswoche, zur bundesweiten Lage der Schuldnerberatung sowie ein umfangreiches Positionspapier unter: http://www.aktionswoche-schuldnerberatung.de

 

10 Jahre Verbraucherinsolvenzverfahren - eine Erfolgsgeschichte

2009 jährt sich ein wichtiges Ereignis: Seit 10 Jahren können von Überschuldung Betroffene durch die Einführung des Verbraucherinsolvenzverfahrens Restschuldbefreiung erlangen.

Aus diesem Anlass veranstaltete die Landesarbeitsgemeinschaft gemeinsam mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung eine Podiumsdiskussion.

 

Hier können Sie die Presseerklärung zur Veranstaltung abrufen.

 

Hier haben wir für Presse und Medien aktuelle Informationen zum Thema bereitgestellt

 

Aktionswoche Schuldnerberatung 2009

Hier haben wir anlässlich der Aktionswoche der Schuldnerberatung 2009 für Presse und Medien ausführliche Informationen zur Überschuldungssituation in Berlin bereitgestellt

Aktuelles Hintergrundmaterial

Hier können Sie aktuelles Hintergrundmaterial (Stand November 2008) herunterladen.

Aktionswoche Schuldnerberatung 2008

Hier können Sie Hintergrundmaterial zur Aktionswoche Schuldnerberatung 2008 abrufen. Wir haben für Sie bereitgestellt:

 

Hintergrundmaterial der Landesarbeitsgemeinschaft Überschuldung in Deutschland und Berlin – u.a. zur Situation überschuldeter Familien in Berlin:

www.schuldnerberatung-berlin.de/HGJuni08.pdf

 

Presseerklärung der Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände AG SBV zur Aktionswoche:

www.schuldnerberatung-berlin.de/AGSBV08.pdf

 

Stellungnahme der AG SBV zum Entwurf des 3. Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung:

www.schuldnerberatung-berlin.de/StN_AGSBV.pdf

 

Pressemeldung der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales

www.berlin.de/landespressestelle/archiv/2008/06/12/102593/index.html

 

 

Letzte Änderung: 21.06.2016 12:37