Verschuldungsursachen

Überschuldung wird häufig durch unplanbare und einschneidende Änderungen der Lebensumstände ausgelöst: So nimmt bei den Klienten der Berliner Beratungsstellen als Hauptauslöser der Überschuldung die Arbeitslosigkeit seit Jahren kontinuierlich den Spitzenplatz ein (15,5 %, Statistik der Berliner Insolvenzberatungsstellen InsOStat, Stand 31.12. 2016). Erkrankung und Sucht (16,4 %) sowie gescheiterte Selbständigkeit (11,1 %) sind ebenfalls häufige Hauptauslöser.

Es folgen Trennung, Scheidung und Tod des Partners (10,7 %) und längerfristiges Niedrigeinkommen (9,4 %).

In mehr als jedem fünften Fall ist unwirtschaftliche Haushaltsführung Hauptauslöser der Überschuldung (22,4 %). Diese Zahl belegt eindrücklich die Wichtigkeit von Prävention und finanzieller Allgemeinbildung.

 

Letzte Änderung: 23.03.2017 16:51